Schlauchähnlicher Grundriss:  Klare Linienführung

Ein zielstrebiges und sachliches Gestaltungskonzept mit einer klaren Linienführung – dies waren die genau definierten Wünsche der Bauherrschaft. Im Rahmen einer Um- und Anbaumaßnahme zur Wohnraumerweiterung entstand ein moderner Anbau, in dem unter anderem das hier beschriebene Bad eingebaut wurde. Das elterliche Bad ist über das Elternschlafzimmer sowie über einen begehbaren Schrank erreichbar. Ein separates WC ist dem Bad vorgelagert. Der sanitäre Raum ist klassisch strukturiert und durch ein fast zwei Meter breites, festverglastes Fenster über der Badewanne und ein kleines Fenster im Bereich der Dusche von Tageslicht durchflutet. Beide Fenster sind uneinsehbar bzw. mit Jalousien ausgestattet, um die Intimsphäre zu wahren.

Badreferenz | Ausgabe Das Bad 1.19

Text | Jürgen Brandenburger
Fotografie | Dieter Drossel

Armaturen | Gessi, www.gessi.com/de
Regen-Kopfbrause | Axor, www.axor-design.com
Badewanne und Waschbecken |
Knief, www.kniefco.com
WC-Drücker | Geberit, www.geberit.de
Heizkörper | Zehnder, www.zehnder.de

Natursteinarbeiten | Faig, www.faig.de
Natursteine | Irish Green, Avorio
Antolini, www.antolini.com

Sanitär |
Riedelsberger GmbH & Co. KG, Pöttmes
Schreinerei | Appel, Unterhausen