Die Natur als Inspirationsquelle

Die Natur als Inspirationsquelle

Die Natur als Inspirationsquelle

Die Natur als Inspirationsquelle

Die Natur als Inspirationsquelle

 

Ein von der Natur inspiriertes Bad

Schon die Produktbezeichnungen signalisieren Naturverbundenheit, so heißt zum Beispiel der für dieses Bad gewählte braune, sehr schön gemusterte Naturstein Copper Dune. Und tatsächlich weckt er die Assoziation einer kupfernen Düne. Der Naturstein Copper Dune Quarzit stammt aus den Steinbrüchen Brasiliens, in denen das Material aus dem Massiv gelöst und in Rohblöcken in die ganze Welt verfrachtet wird. Es werden sowohl Blöcke mit einem Gewicht von bis zu 20 Tonnen als auch Rohplatten verarbeitet. Durch Einsatz neuester Technologien lassen sich massive Werkstücke in Konturenform, das heißt durch exakte Profilschnitte in vertikaler wie horizontaler Lage bearbeiten.

Die Schnittlänge beträgt dabei über 300 Zentimeter und das Material lässt sich in einer Höhe von bis zu 170 Zentimetern bearbeiten. Der Stein überzeugt durch seine braunrötliche Struktur, die den gesamten Quarzit in Schlieren durchzieht. Dabei entsteht eine warme Optik, die oft mit einer bizarren Wüstenlandschaft verbunden wird, woher er auch seinen Namen hat. Einen starken Bezug zur Natur zeigen auch die Armaturen und sanitären Objekte Massoud, benannt nach dem Designer Jean-Marie Massoud. „Der Mensch braucht keine Armatur, er braucht Wasser“, beschrieb Jean-Marie Massoud den Ansatz für sein erstes Designprojekt für das Bad. Damit bringt er sein gestalterisches Credo auf den Punkt. Inspiriert von der Natur scheinen seine Entwürfe ganz ohne Technik auszukommen. So zitiert auch die Badkollektion des französischen Architekten und Designers Bilder aus der Natur und stellt die Verbindung zum Natürlichen in den Vordergrund. Ein Wasserfall am Becken, Baden wie in einer Muschel, Duschen wie unter einer Wolke, das natürliche Element Wasser wird sinnlich erlebbar gemacht. In der Nähe von Aachen auf belgischer Seite entstand ein Neubau unter genau diesem Grundsatz: Leben mit und in der Natur. Deshalb wurden natürliche Baumaterialien ausgewählt, was sich eindrucksvoll in dem 36 Quadratmeter großen Tageslicht-Wohnbad zeigt. Thermisch abgetrennt grenzt es unmittelbar an das Elternschlafzimmer an.

Das schlauchförmige Bad ist durch zwei Glasschiebeelemente rechts und links der Dusche vom Schlafzimmer aus zu betreten. Das Bad besticht mit edlen Materialien und Produkten und üppigem Bewegungsfreiraum, ist aber zugleich angenehm zurückhaltend eingerichtet und frei von unnötigen Accessoires. An der großen Stirnwand steht ein ausladender massiver Doppelwaschtisch aus dem glänzendem Naturstein Copper Dune mit zwei Aufsatzwaschbecken. Besonders sind die beiden skulpturalen, frei stehenden Waschtischarmaturen in einer geometrischen, sanft geschwungenen Form: Von einer Ablageplattform aus fließt das Wasser wie in einem Wasserfall weich in das Waschbecken. Über dem Waschtisch hängen zwei großzügig dimensionierte Spiegel, die das Licht aus der abgehängten Decke reflektieren. Direkt daneben verbirgt ein halbhoher hochglanzpolierter Schrank viel Stauraum. Gegenüber dem Waschtisch bietet der bodengleiche Duschplatz hinter einer raumhohen Echtglasduschabtrennung einen Regenduschkopf sowie eine Schlauchbrause. Bemerkenswert ist die Rückwand der Dusche, die raumhoch mit einer Natursteinplatte ausgelegt wurde. Ein weiteres Highlight des Bades ist die frei stehende Badewanne mit ebenso frei stehender Wannenarmatur aus der gleichen Serie wie die Waschtischarmatur.

Die ausdrucksstarke Wanne steht direkt unter den beiden halbhohen Fenstern, sodass beim Baden der Blick ungestört in die Natur wandern kann. Die Wanne wird von unten mittels kleiner Spots direkt angestrahlt, was ein stimmungsvolles Licht erzeugt. Ein sorgsam auf das Ambiente abgestimmter roter Sessel auf einem farbenfrohen kleinen runden Teppich sowie ein danebenstehender Tisch runden die Einrichtung des Bades ab. Die abgehängte Decke ist an drei Seiten mit einer beleuchteten Schattenfuge ausgestattet, ansonsten glatt gespachtelt und weiß gestrichen. Die Wände wurden ebenfalls glatt gespachtelt und mit einem an das Gesamtambiente angepassten Farbton gestrichen.

Text | Jürgen Brandenburger Fotografie | Dieter Drossel

Marmor/Naturstein | Copper Dune Quarzsandstein aus Brasilien, Antolini, www.antolini.com/de Einhebel-Waschtischmischer, Waschschüssel 800 mm, Einhebel-Wannenmischer und Badewanne | Hansgrohe, Axor, www.hansgrohe.de Dusche | Side Rain und Balance, Dornbracht, www.dornbracht.de

Architektur | In Home A.G., Belgien in Zusammenarbeit mit Schoffers Architekten, www.ar-architecture.net
Innenarchitektin | Jenny Radermacher, www.ar-architecture.net
Ausführend | Robert Radermacher A.G, www.steinkreativ.com